Kurse & Events


Die Vermittlung der Astronomie bzw. der Himmelskunde vornehmlich
unter kulturgeschichtlichen Aspekten nenne ich verkürzt "KulturAstronomie".

KulturAstronomie auf SEDOV 2012
- Fragment aus Dirks Kultstreifen

Juni 2012, die "SEDOV" ist auf Weltumseglung zwischen Kiel & Cuxhaven. Mit an Bord ein Kurs in "KulturAstronomie". Teilnehmer Dr. Dirk Hermann hat in schöpferischer Initiative das Leben an Bord und im Kurs mit seiner "archaischen Kamera" und beherzt eingefangen; herzlichen Dank! Hier ein Schnipsel daraus.
... DEINE FREUNDE SIND DIE STERNE
- ASTRONOMIE FÜR SEGLER - Übersicht

Bild links: „Sigillum Burgensium in Dantzike“ (Siegel der Bürger in Danzig) ca. 13.Jhdt. - Hansekogge unterm Stern!

A. KulturAstronomie zur See
> Wie erkannten "alte Seebären", daß sie den Äquator querten, oder den Null-Meridian schnitten? Diese Momente wurden auf die Minute im Logbuch vermerkt!
• Zum Angebot an Bord gehören neben einer KursReihe selbstverständlich auch die Einführung in die Arbeit mit dem Sextanten! Obige Fragestellungen werden in Workshops "Meine SchiffsPosition" des jeweiligen Seegebiets angegangen!

> Frühjahr 2017

Mittw. 22.März - Do. 06. April 2017
Singapur – Port Klang (Malaysia) - Colombo (Ceylon) - Bombay (Indien) - Muskat (Oman) - Persischer Golf - Dubai (VAE)


Do. 06.April - So. 23.April 2017
Dubai (VAE) - Muskat (Oman) – Aqaba (Jordanien) – Safaga – SuezKanal – Alexandria (Ägypten) – Piräus/Athen – La Valetta/Malta


B. Hamburg: 11./12.Febr. 2017 KreuzerAbteilung c/o DSV

C. Wien: 12.-14. Mai 2017 Segelschulen Hofbauer, Alte Donau

Dieser Astronomie-Kurs bringt auch mehr Gelassenheit ...!
Können Sie sich noch vorstellen, ohne GPS in See zu stechen? Darf es mal ausfallen? Diese Kurse führen Sie u.a. auf archaische Mittel der Navigation - nach Gestirnen - zurück.

1. Gestirne erkennen - Werkzeug & Kulturgut
"Welcher Stern ist das?"- diese Frage hört man heutzutage oft. Sie werden sich die Welt der Gestirne erschließen und auch lernen, wie man unsere himmlischen Nachbarn findet. Mit astronomischem Wissen werden Sie ausgestattet, Übungen mit Sternkarte & Ephemeriden gehören dazu.

2. "Himmelskunde" - eine Bereicherung
Seefahrer wie Columbus oder Magellan wussten den Himmel - im Vergleich zu heute - mit bescheidenen Mitteln, dafür aber virtuos zu nutzen; „Landratten“ wie van Gogh oder Kant suchten auch Inspiration in ihm.

Splitter aus dem Inhalt
• Position & Orientierung unter der "Himmelskugel"
• Spezielle Himmelsereignisse (Mars-Oppositionen u.a.)
• Wie wird das Jahr gemacht? Gestirne in der KalenderKunst
• mit Jacobsstab & Stundenglas: Übungen zur AstroNavigation
• Kopernikanische Wende und Magellans Weltumsegelung
• Cook & Co. - aus dem Logbuch einiger "Haudegen der Seefahrt"
• Synoden der Venus - auch nach dem Transit '12
• Astronomie in Macht & Pracht
u.a.m.
Kurse im Detail unten

Und wo immer Sie der Wind hintreibt: Astronomie soll Ihnen Bereicherung sein und "HorizontErweiterung" bringen!
Sie werden Ihre Aktivitäten mit einem geschulten Blick zum Himmel und Freude daran weiterführen!

Immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!
Ihr G.P.Bolze
... Deine Freunde sind die Sterne
Astronomie für Segler I
Bildausschnitt: Der Hauptstern des Sternbildes "Sextant" liegt südlich von Regulus. Wußten Sie, das Alpha Sextantis auch den HimmelsÄquator markiert? ... geniale Himmelseinteilung - insbesondere für Fahrensleut' oder? Auch sowas erfahren sie in meinem Kurs!

Hamburg Sa, 11./ So,12. Febr. 2017
Samstag /Sonntag 9h - KursEnde: Sonntag 17h
Samstag abend Beobachtungsübungen unter freiem Himmel - wetterbedingt
KreuzerAbteilung, Hamburg

Wien Fr, 12.- So, 14. Mai 2017
Freitag 17h - Samstag ganztägig - KursEnde: Sonntag 14h
Samstag abend Option Kuffner-Sternwarte
Segelschulen Hofbauer, Wien: Alte Donau

Kursmerkblatt im Anhang
Details öffnen - Dokument ist im AdobeReader© Format (PDF)
Nur Silberpunkte am Himmel? - GESTIRNE als ...
... KULTURTRÄGER & NAVI’ ZUR SEE

KulturAstronomie zur See
Mittw. 22.März - Do. 06. April 2017
Singapur – Port Klang (Malaysia) - Colombo (Ceylon) - Bombay (Indien) - Muskat (Oman) - Persischer Golf - Dubai (VAE)


Do. 06.April - So. 23.April 2017
Dubai (VAE) - Muskat (Oman) – Aqaba (Jordanien) – Safaga – SuezKanal – Alexandria (Ägypten) – Piräus/Athen – La Valetta/Malta


1. Kurs mit Beobachtungen & Workshop
• In einer KursSerie können Sie sich die Sternenwelt erschließen und auch lernen, wie man unsere himmlischen Nachbarn findet!

2. Am Himmel über der MEIN_SCHIFF_1
Für Nachteulen und Bettflüchter wird es abends und auch morgens Treffen an Deck geben, um sich auch himmelskundlich fit zu machen!
• Das Kreuz des Südens und Jupiter beim Hauptstern der Jungfrau „rufen“ nach dieser Option …

Für Nachteulen und Bettflüchter wird es abends und auch morgens Treffen an Deck zum Sternegucken geben, um sich auch himmelskundlich fit zu machen!

3. Workshop „Meine Schiffsposition“
Himmelskunde ist von jeher elementarer Bestandteil der „Steuermannskunst“! Sie erfahren, wie „alte Seebären“ ihre Position nach Gestirnen gefunden haben. Sie können den Sextanten kennenlernen und einsetzen; - „Ihre SchiffsPosition“ wird daraus traditionell abgeleitet (siehe unten).
Details öffnen - Dokument ist im AdobeReader© Format (PDF)
Zwischen Spitzbergen & Singapore
Workshops mit Sextant: "Meine SchiffsPosition"!
In die Arbeit mit Sextant werden Sie eingewiesen. Navigatorische Methoden („Mittagsbesteck", "Standlinien“) werden als Workshop angeboten, zum Schnuppern üben wir mit der Sonne.

"Gestirne dienen als Navi" - das wird oft und schnell dahergesagt, die Praxis ist aber kaum bekannt! Und die Umstände dieser Workshops sind nie ideal und waren es für Cook & Co. auch nicht.
Daher: Sextant-Workshops sind unwiederholbar, einmalig.
• Oder wann befährt unsereiner die geschichtsträchtige Strasse von Singapore schon mal zu SchiffsMittag?
• Und wenn Sie schon mal im Reich der MitternachtsSonne sind, heißt das nicht, daß Sie die Sonne auch gemütlich "schießen" können!

... WorkshopTeilnehmer erhalten eine illustrierte Bestätigung mit Darstellung „Ihrer Schiffspostion“ im Seegebiet (Auszüge als PDF im Anhang). Blättern Sie, es sind navigatorische Trophäen!
Als Erinnerung an die Reise ist jede - mit Rückbezug auf traditionelle Methoden der AstroNavigation - ein Unikat!
Details öffnen - Dokument ist im AdobeReader© Format (PDF)
160 J. Novara-Weltumseglung (nach Gestirnen)
Vortrag SNA SwissNauticAcademy, Zürich
Die Weltumseglung der S.M.S. Fregatte Novara (1857–1859) war ein Projekt der österreichischen Kriegsmarine und auch in Fragen "Seemannschaft" eine Innovation. Neben naturwissenschaftlichen Aufgabenstellungen wurden auch handelspolitische Ziele verfolgt. Dass Expedition und Weltumseglung der "Novara" durch Navigation nach Sonne, Mond & Sternen gelang, verdient in Zeiten von GPS besondere Beachtung. Literatur über die Reise gibt es zur Genüge; im Vortrag werden aber vornehmlich astro-navigations-geschichtliche Facetten des Törns beleuchtet.
Auf der Brücke verstand man es geradezu virtuos, diverse Himmelsereignisse zu nutzen. Auch wenn eine spezielle Konstellation zunächst der Navigation diente, mußte man von ihr wissen, und sie war mitunter eine "Gunst der Stunde", denn Wolken gab es genauso! Sie erfahren, daß sich hinter manch' kryptischer Notiz des Navigators auch eine eindrucksvolle Himmelskulisse verbarg.

Wann? Montag 30.1.2016 • 19h-22h
Wo? Zürich, SwissNauticAcademy

Mit Verlaub ein Beitrag in der "Marbacher Zeitung" 23.10.2013 (Marbach gilt eigentlich als "die Schiller-Stadt", hat aber engagierte Tobias-Mayer-Fans, - weitersagen!)
Details öffnen - Dokument ist im AdobeReader© Format (PDF)
NAVIGARE NECESSE EST ... (Plutarch 45-145)
Kultur- & Führungskompetenz via Himmelskunde
- unternehmensspezifische Kurse -

Das Titelzitat wird der antiken Seefahrt zugeschrieben. Kommen Ihnen dabei vielleicht die Argonauten, Odysseus, Sindbad, Heinrich der Seefahrer (1394-1460) o.ä. in den Sinn?

Quergedanke vorab
Auf einem Kreuzfahrtschiff fragte ich bei der Brücke an, ob sie mir einen Sextanten (für Workshops) leihen würde. Was meinen Sie zu dieser Anfrage im Jahre 2014? - Hinweis: Ich durfte den Bordsextanten nutzen!
Durch den Austausch mit der Crew, ob auf Cruiser oder Windjammer, wird deutlich, daß zur Arbeit in derlei hierarchischen Strukturen zwar fachliche Qualifikationen unabdingbar sind, diese allein jedoch nicht ausreichen, um den Alltag an Bord für Wochen & Monate erfolgreich zu bestreiten. Es bedarf vielschichtiger Persönlichkeiten, wenn es um Führungsaufgaben geht.

Navigieren ... Leadership
"Navigare" - der Begriff suggeriert bis heute: im Team ein Ziel anzusteuern. Navigare hat denselben Wortstamm wie Navigation, was (vor Zeiten von GPS) die "Steuermanns-Kunst" bedeutete; ... "Kunst" also, das ist mehr als Handwerk!

Navigieren - im übergreifenden Sinne - muß man nicht nur auf See, sondern durch Stadt und Land, - all das ist bekanntlich dank GPS einfach geworden. Können Sie sich noch in die Situation früherer Steuerleute wie Magellan, Cook & Co. versetzen? Sie verstanden, die Gestirne zu nutzen!
• Der Begriff "Navigieren" wurde längst auf Business & Politik übertragen. Führungskräfte werden zuweilen auch zu "Navigatoren" hochstilisiert, und Schlagworte wie "Positionierung & Orientierung" fallen oft.

• Die Schlüsselerfahrung "BordSextant auch heute noch" zeigt metaphorisch, daß "auf der Brücke" gewisse Kulturtechniken abseits des Mainstreams selbstverständlich gebräuchlich sind. Authentisches Leadership verlangt u.a. die lebendige Verflechtung von fachlich-kulturellen mit ethischen Aspekten; Himmelskunde hat Potenzial dazu!

"KulturAstronomie"* erweitert Führungskompetenz
Astronomie enthält archaisches Wissen & Denken und wirkt gestaltend. Anwendbare Kenntnisse der Himmelskunde sind der Allgemeinbildung aber weitgehend abhanden gekommen; folglich bleiben deren Chancen zur tieferen Naturerfahrung und ihre kulturhistorische Dimension unerkannt!
Himmelskunde ist mit Kulturgewohnheiten verwoben, wird metaphorisch genutzt und fördert Persönlichkeitsentwicklung.

Anwendbare himmelskundliche Kenntnisse mögen auch Ihr Leadership konturieren!

in Vorbereitung
Wann? Donnerstag 30.11.2017 • 19h-22h
Wo? Ludwigsburg
Details öffnen - Dokument ist im AdobeReader© Format (PDF)
Elm individuell - Tipp für Insider
... auf Ämpächli, beim Restaurant "Schabell"

Verehrte KursTeilnehmer,
geschätzte Freundinnen & Freunde der KulturAstronomie!

Zum KursAbschluß präsentierte ich Ihnen das Elmer Phänomen (Details auf dieser Website unter 'Referenzen'). Wer das Schauspiel abseits kolportierter Termine aus luftiger Höh' erleben möchte, dem bietet sich eine originelle Möglichkeit auf Ämpächli beim Restaurant "Schabell" 8:53h ... 9.02h MESZ plus:

• Montag 13.10. • Dienstag 14.10.
auf dem Wanderweg östl. des Restaurants, eher bei den Unterkünften
• Mittwoch 15.10. am Weg zwischen Unterkünften und Restaurant
• Donnerstag 16.10. von der Terrasse des Restaurants! Tischreservierung angebracht
• Freitag 17.10. westl. des Restaurants ... auf dem Weg Richtung Gerstboden

In Anlehnung an AstroNavigation nur soviel:
• bei der Beobachtungsposition geht's um eine Genauigkeit von 50m - klarerweise spielen (wie auf See auch) LuftTemperatur & -Feuchte mit drein.
• das LichtSpiel ereignet sich ein paar Minuten vor 9h MESZ und danach!
• Wandervögel können im Lichtkegel abseits des Weges auch mitwandern - gewiss eine andersartige "Erfahrung von Licht - metaphorisch ein Heureka!!! " - solange Sie sich auch als "HangHuhn oder -Hahn" bewegen können.

Hinweis: Ämpächli liegt bereits auf ca. 1.500m üM. In Nähe des Restaurants gibt's auch Unterkünfte; Infos unter Sportbahnen_Elm.
• Erwarten Sie nicht unbedingt, daß das Auskunftspersonal o.g. astronomischen Ereignisdaten kennt! Wetter muß passen! Viel Vergnügen bei diesem archaischen Lichtspiel in alpiner Kulisse!